SEITE: 204 --

CO Warnmelder

26.07.2017 10:44 Uhr von Marcus Lingen

 


Die zahlreichen Kohlenmonoxid-Vergiftungen der vergangenen Wochen sorgen für Angst.


Sie haben in der Zeitung von Toten und Verletzten durch Kohlenmonoxid (CO) gelesen, möchten sich schützen und deshalb einen Kohlenmonoxid Melder installieren. Dazu einige Worte.

Das Tückische: Kohlenmonoxid ist nicht nur unsichtbar, sondern zudem geruchs- und geschmackslos. Ein handelsüblicher Rauchmelder schlägt bei einer erhöhten CO-Konzentration nicht Alarm. Die normalen Melder funktionieren über eine Diode, die Lichtimpulse sendet und an der Reflexion nur Rauch oder Qualm erkennt. Natürlich sind auch spezielle Kohlenmonoxid-Melder im Handel erhältlich – doch die sind teurer als die klassischen Rauchmelder: Aber sie sind sinnvoll.
Ein Kohlenmonoxid Melder ist angebracht wenn sie Feuerstätten in geschlossenen Räumen betreiben. Eine Feuerstätte ist wie der Name sagt alles wo sie Feuer machen. Eine Gas- Öl-oder Pellet Heizung, ein Kamin oder Kohleofen, ein offener Kamin oder ein Gasboiler. Haben Sie Fragen zum Thema, dann zögern Sie nicht mich anzurufen. Ich stehe Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite, denn nicht umsonst heißt es:

„ Zum Glück gibt´s den Schornsteinfeger“

Sie möchten mehr zum Thema "CO Warnmelder" erfahren?
Hier können Sie uns eine Anfrage schicken.